amicella Network
Kindergeburtstagsspiele für draußen » Kindergeburtstag Schnitzeljagd

Kindergeburtstag Schnitzeljagd

Das sehr beliebte altbekannte Erlebnisspiel auf jeder Party oder dem Kindergeburtstag. Eine Schnitzeljagd mit Freunden.

Wer hat nicht schon einmal an einer Schnitzeljagd teilgenommen?
Sie macht großen Spaß und gibt den Teilnehmern das Gefühl von Abenteuern.
Bei der klassischen Schnitzeljagd werden ein bis zwei „Füchse“ ausgesandt, die die Fährte legen.
Dazu streuen sie immer wieder Papierschnipsel aus um den Weg zu markieren.
Mit einem zeitlichen Abstand starten dann die „Jäger“ auf die Schnitzeljagd.
Sie folgen den Spuren bzw. der Fährte und haben das Ziel die „Füchse“ zu finden.
Am Ende d.h. am Ziel winkt dann vielleicht sogar ein Schatz.

Es gibt natürlich verschiedene Varianten der Schnitzeljagd.

Hier unsere Anleitung zur Schnitzeljagd.

Material: Straßenkreide, kleine Steine, ein Notizblock mit Zetteln, Stifte, Papierschnipsel, Sägespäne oder ähnliches zum Fährten legen, Tesafilmabroller oder Teaskrepprolle

Vor der Schnitzeljagd sollte man das Gebiet in dem sie stattfinden soll und die möglichen Wege abgehen um an der Jagd selber zügig die Fährte legen zu können und dabei das Ziel im Auge zu haben.

Am Tag der Schnitzeljagd treffen sich alle Mitspieler am Ausgangspunkt.
Sie vereinbaren wer die zwei „Füchse“ sind.
An einer Kindergeburtstags-Schnitzeljagd bietet es sich an, wenn ein Elternteil oder ältere Geschwister evtl. zusammen mit einem Kind die Fährte legen bzw. die Rolle der „Füchse“ übernehmen.
Sie gehen voraus und markieren ca. alle zwanzig bis dreißig Schritte den Weg indem sie Spuren legen.
Spuren können mit Straßenkreide aufgemalte Pfeile und Hinweise sein.
Ihr könnt auch bestimmte Steinchen oder kleine Häufchen Sägespäne als Kennzeichnung verwenden.
Auch auf Notizzettel gemalte Pfeile und Hinweise können mit Steinen beschwert oder an Dingen befestigt den „Jägern“ den Weg weisen.
Nun werden also wegweisende Spuren gelegt bzw. gemalt.
Hier sollten die „Füchse“ jedoch auch irreführende Hinweise wie Pfeile, die in zwei Richtungen deuten z.B. geradeaus und nach links, geben.
Diese verschiedenen Richtungsmöglichkeiten machen die Schnitzeljagd erst richtig interessant und knifflig und die Jäger müssen sich anstrengen, um den richtigen Weg zu finden.
Die zwei „Füchse“ können auch eine „tote Spur“ legen.
Das heißt ein „Fuchs“ legt Spuren in eine mögliche Richtung, die jedoch falsch ist und lenkt damit von der Hauptspur ab.
Nach ca. 5-10 Spuren bzw. Sägespänehäufchen o.ä. endet plötzlich die (falsche) Spur.
Die „Jäger“ müssen später den bereits gegangen Weg ein Stück weit zurückgehen, bis sie wieder die richtige Fährte aufnehmen können.
Der andere „Fuchs“ legt derweil weiter Spuren auf der Hauptfährte.
Der zweite „Fuchs“ kommt hier wieder hinzu und hilft ihm auf der Hauptfährte.
Um so mehr „tote Spuren“ gelegt werden, um so anspruchsvoller und schwieriger ist die Schnitzeljagd.

Die „Jäger“ starten 30 Minuten nach den „Füchsen“ am Ausgangspunkt und nehmen gemeinsam die Fährte auf.
Bei der Schnitzeljagd sind bei den „Jägern“ Teamgeist und Absprache gefragt, um gemeinsam ans Ziel zu kommen.

Die „Füchse“ markieren am Ende ihren Endpukt z.B. mit einem Kreuz oder einem großen Häufchen Sägespäne.
Dann verstecken sie sich.
Die „Jäger“ müssen sie dann innerhalb eines bestimmten Umkreises findet.
Ihr könnt auf das Verstecken der „Füchse“ auch verzichten und eine Schatzkiste oder ähnliches suchen lassen.

Ein Tipp: bei Mottopartys könnt ihr die „Schnitzel“ bzw. Spuren auf das Thema abstimmen z.B. golden besprührte Steine oder Plastikmünzen bei Piraten oder Fußspuren bei Detektiven.

Ihr könnt während der Schnitzeljagd auch Hinweiszettel verwenden.
Bei älteren Mitspielern werden die Hinweise geschreiben und bei jüngeren Kindern Symbole aufgemalt.
So finden die „Jäger“ z.B. einen Zettel auf dem der Hinweis „Haus mit der Nummer 24“ steht.
Jetzt müssen sie nach diesem Ausschau halten. Dort finden sie den Zettel „10 Schritte nach links laufen, dann Gartenzwerg“ usw.
Bei den kleineren Kindern ist z.B. ein rotes Auto aufgemalt etc.
Zum Schluss ist der Hinweis auf den Fundort des Schatzes bezogen.

Etwas andere Formen der Suche wie z.B. eine Detektivsuche („Die Suche des Täters anhand der Spuren und Hinweise„) oder eine „Schatzsuche im dichten Dschungel“ findet ihr unter:
Detektivspiele
und
Schatzsuche im dichten Dschungel

Viel Spaß bei eurer Schnitzeljagd!!!



Käferrennen – Spiel

Ein witziges Käferspiel für Kinder, bei dem man blitzschell sein muss. Und so geht das muntere Käferspiel… Käferrennen Material: für...

Slalomlauf

Material: eine markierte Startlinie (z.B. mit Kreide gemalt oder mit Kreppband aufgeklebt) Körbe Stühle Eimer Kisten etc. Spielanleitung: Es werden...

Fleißige Bienen

Ein munteres Bienenspiel für jüngere und ältere Kinder. Ihr benötigt dazu eine ungerade Spielerzahl. Material: keines Spielanleitung: Die Kinder finden...

Kindergeburtstag Schatzsuche

Eine Schatzsuche bringt einen Hauch von Abenteuer auf jede Party und Kindergeburtstagsfeier. Es ist schon sehr abenteuerlich, wenn man sich...

Holzengel

Weihnachtskarten bas...

Engel basteln

Adventskalender bast...


Über Kinderspiele-Welt

Auf kinderspiele-welt.de findet ihr empfehlenswerte Kinderspiele, Kindergeburtstagstipps, Mottopartys für den Kindergeburtstag und Anregungen und Vorlagen zum Basteln, Kinderrezepte, Einladungen und Karten, sowie ganz viele Spielideen.